• 03726 2638
  • Im Jahr 1999 schrieb das Kultusministerium Sachsens zum ersten Mal den Wettbewerb „Schule mit Idee“ aus.
    Noch im gleichen Jahr entschloss sich der Schulclub, auf Anraten vom Schulleiter Herrn Arndt, an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Wir präsentierten unseren „Alltag“- „Schüler für Schüler“. Zu diesem Zeitpunkt arbeitete der Schulclub als Selbstverwaltungsorgan der Schüler und organisierte Freizeitaktivitäten. Der Schulclub war exakt organisiert und in 6 Arbeitsbereiche (Küche, Freizeit, Security, Finanzen, Gestaltung, Technik und als Führungsorgan die Klubleitung) gegliedert. Ein einziger Lehrer stand den Schülern als Beratungslehrer zur Seite. Die Idee der Schülerselbstverwaltung konnte überzeugen und wir erhielten erstmalig den Titel „Schule mit Idee-1999“.

    2000 verteidigten wir den im Vorjahr errungenen Titel. Leider erfolglos- „neue Ideen“ waren gefragt.
    Im Jahr 2007 wurde der Schulclub in seiner alten Struktur aufgelöst. Durch die Schulzusammenlegung erhöhte sich die Anzahl der Fahrschüler, was viele altbewährte Angebote unmöglich machte. Durch das GTA und die damit verbundene finanzielle Förderung, wurde es möglich, einen vollbeschäftigten Schulclubleiter einzustellen. Der bisherige Beratungslehrer konnte sein Amt niederlegen.

ABER, wer einmal Verantwortung getragen hat, wird diese nicht ohne weiteres ablegen. Ehemalige Clubleiter, Sven Klemm, Rocco Klemm und Nico Rössel, stellten sich auf die Seite ihrer Schule und starteten gemeinsam mit der ehemaligen Beratungslehrerin ein Projekt: „Learning by doing“. Die Hauptschulklasse 8 HS von Frau Mai begab sich mit den Klubleitern auf „Exkursion ins Indianerleben“. Es wurde gelesen, gebastelt und gebaut. Zum Flusspiratentreffen 2008 in Flöha boten alle Beteiligten den Besuchern ein tolles Spektakel. Drei Boote zeigten einen Ausschnitt aus „Winnetou II“. Für dieses Projekt erhielt die Schule im Juni 2008 zum zweiten Mal den Titel „Schule mit Idee“.